Islandpferde Gestüt Borgarstadur
 
Borgarstadur ist ein Ort für Mensch und Pferd.

Ihren Pferden bieten wir einen Platz, an dem sie sich in kleinen, bewusst
zusammengestellten Herden bewegen können. Sie sind zumeist in
Offenstallhaltung untergebracht und werden nach dem Geschlecht getrennt
gehalten.

Die Stuten stehen bei uns in einer großen Scheune mit angeschlossenen
Ausläufen, die untereinander verbunden werden können und dennoch
genügend Raum für individuelle Vorlieben lassen.
Die Wallache stehen in zwei  voneinander getrennten Gruppen, ebenfalls
mit angeschlossenen Sandausläufen.

Die Fütterung von Rauhfutter ist inklusive.

Auf Wunsch übernehmen wir eine Vorstellung bei unserem Hufschmied,
der regelmäßig gut  alle zwei Wochen zu uns auf den Hof kommt. Wir
arbeiten seit vielen Jahren mit ihm zusammen und können ihn daher
wärmstens empfehlen.

Bei Krankheit können wir anbieten, die Pflege des erkrankten Pferdes und
die Medikamentengabe zu übernehmen. Je nach Aufwand berechnen wir
die dafür anfallende Leistung nach der aufgewendeten Zeit pro Tag.

Die Nutzung unserer gesamten Anlage ist kostenlos und im
Versicherungsschutz über den Pensionspferdevertrag enthalten.
Jeder Einsteller erhält pro Pferd einen Spind für Sattelzeug etc. im
Wallachstall in direkter Nähe zu den Anbindebalken (drinnen und draußen).

Zum Klönschnakk, zum Aufwärmen oder für Seminare steht eine
gemütliche Reiterstube mit Teeküche zur Verfügung.

Wichtig vielleicht gerade für die Einsteiger unter den Pferdebesitzern: Auf
Borgarstadur ist fast immer Jemand ansprechbar, wenn es um Fragen zur
Pflege, Haltung, Ausrüstung oder einfach nur um Tourenvorschläge geht.

Wir bemühen uns auf unserem Hof um eine lebendige
Einstellergemeinschaft, in der gegenseitige Achtung und Rücksichtnahme
selbstverständlich ist. Veranstaltungen und Unternehmungen für Einsteller,
wie z.B. Osterfeuer, Grünkohlritt, Hofturnier, Neujahrsritt oder einen
Grillabend organisieren wir über das Jahr.

Die Erfahrung zeigt auch, dass die sich Einsteller von Borgarstadur
untereinander immer wieder für längere Ritte und sogar Mehrtagesritte
verabreden und organisieren. Nette Gesellschaft zum Erkunden der
Gegend findet sich so bei Bedarf sicherlich immer.